SONNTAG, 5. Mai 2002, 23:00. - 24:00, Ö1

KUNSTRADIO - RADIOKUNST


"HALALI"

ein akustischer Sprach-Switch (als live-Tonsammlung)
von VICE VERSA
 

Gertrude Moser Wagner und Beverly Piersol
in Zusammenarbeit mit Josef Reiter (Aufnahme/Mischung/Komposition)
und Natalie Schellander (Idee/Sammlung)





PLAY



A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"

Das Künstlerinnenduo VICE VERSA erforscht - anhand von Vorlagen aus der Wirklichkeit - Begriffen, Fundstücken, Orten - das Lokale und Globale und die damit verbundene Sprachvielfalt. Schauplatz ihres neuen, ihrem Namen entsprechend auf Dialog angelegten Projektes "Halali" ist die ehemalige Jägerzeile (heute Praterstrasse). Früher bekannt für Wiener Musik und Theater, gibt es dort heute - wie auch in anderen Teilen des 2. Bezirks - eine breite multikulturelle Szene.
Die Mehrsprachigkeit in Wien wird als neue Qualität geortet, denn das Switchen von einer Sprache in die andere ist omnipräsent. Diese neuen Sprechweisen treffen auf Klangpartikel, Rhythmen, Klangflächen des akustischen Raums Czerninviertel im 2. Wiener Gemeindebezirk. Die Fremdsprachenhauptschule Pazmanitengasse, öffentliche und kommunikative Orte der Umgebung Praterstraße sowie PassantInnen waren in das Projekt einbezogen. Auch eine "Sprachversammlung" fand statt. Und Ihre Wiener Favoriten? Was fehlt der deutschen Sprache? Was fehlt, gefällt, fällt Ihnen auf?
Das Projekt führt Gertrude Moser-Wagners Beschäftigungen mit Sprache fort, die zeigen, was sich auf und unter dem "Boden" der Zivilisation ab/gelagert hat. Die Untersuchungsweise wird ergänzt durch Beverly Piersols Methode, mit dem Schichten und Überlagern scheinbar zufälliger oder oft numerisch errechneter Motive zu arbeiten.


[TOP]


PROGRAM
CALENDAR