SONNTAG, 19. Mai 2002, 23:00. - 24:00, Ö1

KUNSTRADIO - RADIOKUNST



I. "Direction"


II. devolve into 2: "Stage Land: diving the Jesus format"




 

"DIRECTION"

von Petra Ganglbauer
 


PLAY



A CASSETTE OF THIS PROGRAM CAN BE ORDERED FROM THE "ORF TONBANDDIENST"

Fragmente einer Katastrophenberichterstattung (WTC) und Ausschnitte einer Sendung über Cybertextilien durchqueren einander - dazwischen spitze, beinahe unerträgliche Geräusche und immer wieder Spuren von Worten und Sätzen, die von der Einsamkeit des Individuums zeugen. Lyrische Textstellen von Rolf-Dieter Brinkmann, Petra Ganglbauer und Josef Ondracek tauchen dazwischen auf. Bisweilen verkehrt sich dabei die Sprechrichtung: Nach und nach werden die unerträglichen Störsequenzen, Welt- und Gesellschaftslärm geringer, kontemplativere Abschnitte setzen sich durch. Petra Ganglbauer nahm mit Josef Ondracek während einer Reise nach Vietnam Straßengeräusche auf, die sich unter den restlichen/westlichen Info- und Lärmpegel mischen: "kleinste Funken der Identität eines Landes, das durch lange Jahre Schmerz und Gewalt erlebte und nun mit diesen Funken analog zum Individuum im Hörstück seine Stimme erhebt. Beide, Land wie Stimmen, sind gewissermaßen auf der Suche nach ihrem Innersten."(Petra Ganglbauer)



 

devolve into 2

Stage Land: "diving the Jesus format"

von Emilia Telese & Tim Mark Didymus
 



LISTEN


 [ DEUTSCH ]

A Radioversion of the online-onsite-onair project "..devolve into II .."

the cross is europe's historical symbol two lines, or stories, which at the point of meeting can be thought of as cutting or layering one another.

this image of the cross suggests a representation of montage perhaps the only truly great idea Europe ever gave to the world.

Stage Land is an essay in the sense of being an attempt to find a chiastic form in sound and image not just in time and place, but also in content and selection. For example, in this radio version you'll hear recordings of the french economist Jaques Attali talking in London combined with an englishman listening to the cityscapes of Paris.

Between the subjective composition and borrowed object 'the image is always in a state of disappearing, that the one who wants to recollect should devote himself to forgetting, at the risk of forgetting absolutely'.

Tim Mark Didymus + Alistair Jolley, Emilia Telese


 [ ENGLISH ]

Eine Radioversion des on line-on site-on air Projektes "..devolve into II .."

Das Kreuz ist Europas historisches Symbol: zwei Linien, oder Geschichten, die am Kreuzungspunkt als einander schneidend oder überlagernd betrachtet werden können.

Dieses Bild des Kreuzes suggeriert die Darstellung einer Montage - vielleicht die einzig grosse Idee, die Europa der Welt je gegeben hat.

Stage Land ist ein Essay im Sinne eines Versuches, eine chiastische Form in Ton und Bild zu finden und zwar nicht nur in Zeit und Raum, sondern auch in Inhalt und Auswahl. In dieser Radioversion hört man beispielsweise Aufnahmen des französischen Ökonomen Jaques Attali in London verbunden mit einem Engländer, der sich die Stadtlandschaften von Paris anhört.

Zwischen der subjektiven Komposition und geborgtem Objekt "ist das Bild stets in einem Zustand des Verschwindens, so dass derjenige, der sich daran erinnern möchte, sich dem Vergessen hingeben sollte - in der Gefahr, total zu vergessen."

Tim Mark Didymus + Alistair Jolley, Emilia Telese


[TOP]


PROGRAM
CALENDAR