Sonntag, 22. März 2020, 23:03 - 0:00, Ö1

[ ENGLISH ]

RADIOKUNST - KUNSTRADIO





“baki negmesi“
von Aflatun Abdullayev

PLAY



„Die Welt bin ich, der Welten Kostbarkeit bin ich, ja ich,
Der Ort bin ich und Ort der Göttlichkeit bin ich, ja ich!

Der Thron Allahs bin ich, bin Erdenfläch, bin Kaf und Nun,
Erläutern und das Deuten bin ich, ja die Deutlickeit bin ich, ja ich!

Ich bin der Seinsort und das Sein, ich bin «Es sei! Und ward»,
Der Zeichengeber auch von zeichnendem Geleit bin ich, ja ich!“

Der aus Baku stammende und in Wien lebende Musiker, DJ und Schauspieler Aflatun Abdullayev ließ sich von dem Gedicht des aserbaidschanischen Dichters Imadeddin Nasimi inspirieren. In seinem Radiokunststück “baki negmesi“ lädt Abdullayev die Hörer und Hörerinnen zu einer akustischen Reise nach Aserbaidschan ein. Diese führt durch verschiedenste Jahrhunderte wie in das 14. bzw 15. Jahrhundert von Imadeddin Nasimi und endet in der Gegenwart mit Aufnahmen des berühmten Sängers Alim Qasimov, der international als bekanntester Vertreter des traditionellen aserbaidschanischen Musikstil Mugham gilt. Außerdem sind Aufnahmen zu hören, die Aflatun Abdullayev in der aserbaidschanischen Bahn, in der U-Bahnstation 28. Mai in Baku, am größten Basar Bakus dem Grünen Markt, in einem Büchercafe, einer Maschinenfabrik und unter anderem am Kaspischen Meer gemacht hat.

Links:
https://oe1.orf.at/nebenan