LIGNA

 


Die freie Radiogruppe LIGNA besteht aus den Medientheoretikern und Radiokünstlern Ole Frahm, Michael Hüners und Torsten Michaelsen. Seit 1996 betreiben sie die regelmäßige Sendung “LIGNAs Music Box” im Freien Sender Kombinat (Hamburg), in der HörerInnen über das Telefon ihre Wunschlieder selbst einspielen. In Shows, performativen Interventionen und Installationen untersucht LIGNA die Bedeutung der Zerstreuung im Radio bzw. des Radios. Sie entwickeln Modelle anderer Radionutzungen, neuer Programmformate wie das “Radioballett” und erweitern mit ihren Arbeiten den Theaterraum auf öffentliche Plätze. Bewegungen und Handlungen, die jede/r Einzelne nicht durchführen würde, werden im zerstreuten, aber gemeinsamen Radiohören möglich. Sie haben in den letzten Jahren an verschiedenen Festivals und Theaterhäusern gearbeitet (GoCreateResistance Hamburg, Theaterformen Hannover, Sommerakademie Frankfurt, Urban Festival Zagreb).

Sendungen im ORF KUNSTRADIO:
17. 09. 2006: Nacht. Stimme. Zerstreuung.





BIOGRAPHIES